[Förderkreis]

“Wer seine Dorfkirche erhalten will, sollte sie öffnen!”

Der Förderkreis »Entschlossene Kirchen« e.V.

Über 60 Dorfkirchen prägen das Bild des Kirchenkreises Zerbst der Evangelischen Landeskirche Anhalts, der in einer ländlichen Region nördlich der Elbe und am Rande des Fläming, zwischen Magdeburg und Wittenberg zu finden ist. Für diese Kirchen setzen wir uns im Förderkreis „Entschlossene Kirchen“ ein.

Der Förderkreis „Entschlossene Kirchen“ ist der verlängerte Arm der gleichnamigen Stiftung, die als Treuhandstiftung unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu finden ist. Während sich die Stiftung um eine finanzielle Art der Altersvorsorge für die Dorfkirchen sorgt, sind wir als Förderkreis vor Ort, um die vielen Aktivitäten der Kirchengemeinden, Kommunen, Tourismusverbände und Vereine in und um die Kirchengebäude zu vernetzen. Mit Kirchentouren, Pilgertagen, Ausstellungen, Präsentationen und spirituellen Angeboten verfolgen wir das Ziel, allen Interessierten einen Zugang zu unseren Dorfkirchen zu ermöglichen. Einige Kirchengemeinden haben sich schon entschlossen, ihre Kirche Tag und Nacht offen zu lassen.

Auf dieser Internetseite möchten wir Sie informieren und einladen, die „Entschlossenen Kirchen“ zu besuchen. Vielleicht gehören sie zu den Menschen, die unser Anliegen mittragen und unterstützen wollen. Sie finden hier unsere Satzung – Förderkreis und auch ein Antragsformular des Vereins.

Nehmen sie mit uns Kontakt auf.

Wir informieren sie gern über die Besonderheiten der „Schönen vom Lande“, nehmen gern ihre eigenen Geschichten mit den Kirchen auf, auch Ideen und Vorschläge, und gestalten mit ihnen Räume der Begegnung mit Gott.

[Mitglied werden]

[Spenden]

[Nachricht senden]