[Vorstandswal 2022]

Am 5. Mai 2022 wurde in Garitz der neue Vorstand gewählt. Wir freue uns sehr, dass Frau Bianca Lobedank und Doreen Winkler erneut gewählt wurden. Wir freuen uns über drei neue Mitglieder im Vorstand und begrüßen Herrn Pfarrer Lutz-Michael Sylvester, Frau Sonja Hahn und Herrn Enrico C. Thiele. 

[Förderkreis]

“Wer seine Dorfkirche erhalten will, sollte sie öffnen!”

Der Förderkreis »Entschlossene Kirchen« e.V.

Über 60 Dorfkirchen prägen das Bild des Kirchenkreises Zerbst der Evangelischen Landeskirche Anhalts, der in einer ländlichen Region nördlich der Elbe und am Rande des Fläming, zwischen Magdeburg und Wittenberg zu finden ist. Für diese Kirchen setzen wir uns im Förderkreis „Entschlossene Kirchen“ ein.

Der Förderkreis „Entschlossene Kirchen“ ist der verlängerte Arm der gleichnamigen Stiftung, die als Treuhandstiftung unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu finden ist. Während sich die Stiftung um eine finanzielle Art der Altersvorsorge für die Dorfkirchen sorgt, sind wir als Förderkreis vor Ort, um die vielen Aktivitäten der Kirchengemeinden, Kommunen, Tourismusverbände und Vereine in und um die Kirchengebäude zu vernetzen. Mit Kirchentouren, Pilgertagen, Ausstellungen, Präsentationen und spirituellen Angeboten verfolgen wir das Ziel, allen Interessierten einen Zugang zu unseren Dorfkirchen zu ermöglichen. Einige Kirchengemeinden haben sich schon entschlossen, ihre Kirche Tag und Nacht offen zu lassen.

Auf dieser Internetseite möchten wir Sie informieren und einladen, die „Entschlossenen Kirchen“ zu besuchen. Vielleicht gehören sie zu den Menschen, die unser Anliegen mittragen und unterstützen wollen. Sie finden hier unsere Satzung – Förderkreis und auch ein Antragsformular des Vereins.

Nehmen sie mit uns Kontakt auf.

Wir informieren sie gern über die Besonderheiten der „Schönen vom Lande“, nehmen gern ihre eigenen Geschichten mit den Kirchen auf, auch Ideen und Vorschläge, und gestalten mit ihnen Räume der Begegnung mit Gott.

[Mitglied werden]

[Spenden]

[Nachricht senden]

[Kirchentouren]

Angebot für einen Ausflug in dem Kirchenkreis Zerbst

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf einer kleinen Kirchentour von Garitz über die Weihnachtskirche Polenzko und Osterkirche Trüben zur Gesangbuchkirche Luso kann man erleben, sehen und lesen, wie unsere „Schönen vom Lande“ mit Leben gefüllt werden.

Im Jahr 2005 entstand in der Region Zerbst die Idee, Dorfkirchen dauerhaft zu öffnen. Einige Kirchengemeinden schließen ihre Kirche täglich ein paar Stunden auf, andere haben sich entschlossen, die Kirche gar nicht mehr abzuschließen.

Viele Besucher, denen wir begegnen, bedanken sich für die offenen Türen. Was passiert mit den offenen Kirchen, wer besucht sie, wird nichts gestohlen? Seit einigen Jahren erfahren wir immer wieder neu, wer seine Dorfkirche erhalten will, sollte sie öffnen.

Schauen Sie selbst!

Nach einigen Besuchen anderer Gruppen in unseren offenen Themenkirchen im Kirchenkreis und den ausgewerteten Rückmeldungen haben wir ein Programm für eine Kirchentour
entwickelt, das wir gern an Sie weitergeben.

Folgendes Programm hat sich bewährt:

  • 13.30 Uhr Ankommen in der Stärkefabrik Garitz
  • 13.45 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Stiftung „Entschlossene Kirchen“ & Führung im Dorfkirchenmuseum
  • 14.30 Uhr Garitz- Kirche „Tourismus gegen Gemeinde- wer besucht die Kirche?“
  • 15.00 Uhr Polenzko- Kirche „Warum Themenkirchen?“
  • 16.00 Uhr Kaffee & Kuchen (als Option bei einem Partner der Region ca. 3,50€)
  • 16.30 Uhr Trüben- Dorfkirche „Ostern- berühren und berührt werden“
  • 17.30 Uhr Luso- Dorfkirche „Singt dem HERRN ein neues Lied“
  • ca. 18.00 Uhr Ende der Kirchentour in Trüben

Für die An- und Abfahrt übernehmen wir keine Organisation.

Die angegebenen Zeiten werten Sie bitte nur als Vorschlag. Es kann auch eine Auswahl getroffen werden. Die Kirchentour kann auch vormittags beginnen und Zeit für ein Mittagessen beinhalten, dass Vorort von Ihnen gebucht werden kann.
Z.B. Landhotel & Restaurant in Garitz
Am Weinberg 1, 39264 Zerbst/ Garitz, Telefon: 039248 538,
http://www.landhotel-garitz.de

Damit Sie für Ihre Tour werben können, stellen wir Ihnen gern Bilder und Texte zur Verfügung. Rufen Sie uns an.

Auf Ihr Interesse und auf Begegnungen freuen sich

Sonja Hahn & Thomas Meyer

Sonja Hahn, Vorsitzende der Stiftung „Entschlossene Kirchen“,
0179 202 932 1, sonja.hahn@gmx.net

Thomas Meyer, Vorsitzender des Förderkreises „Entschlossene Kirchen e.V.“, 0340 2526 1106, thomas.meyer@kircheanhalt.de

[Pilgertour Zerbst – Wittenberg]

https://www.komoot.de/tour/71017238

[Die Entschlossenen Kirchen]

Über 60 Dorfkirchen prägen das Bild des Kirchenkreises Zerbst der Evangelischen Landeskirche Anhalts, der in einer ländlichen Region nördlich der Elbe und am Rande des Fläming, zwischen Magdeburg und Wittenberg zu finden ist. Für diese Kirchen setzen wir uns ein. Der Name der Stiftung „Entschlossene Kirchen“ ist Programm: Mit Entschlossenheit wollen wir die Kirchengemein- den dabei unterstützen, ihre Kirchen langfristig zu sichern: eine Altersvorsorge für Kirchengebäude.

Doch entschlossen meint noch mehr: Wir möchten Kirchenräume öffnen, damit Besucher ihre Besonderheit erfahren und dort Kraft für den Alltag tanken, damit sie staunen können über Baukunst und Handwerk. Die Stiftung „Entschlossene Kirchen“ ist eine Treuhandstiftung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Auf dieser Internetseite möchten wir Sie umfassend informieren und einladen, die „Entschlossenen Kirchen“ zu besuchen. Zugleich freuen wir uns über Menschen, die unser Anliegen mittragen und unterstützen.

[Die Themenkirchen]

Klonen verboten – das galt auch beim Bau unserer Dorfkirchen. Dank der Eigenheiten jeder Kirchengemeinde entstand über die Jahrhunderte in jedem Dorf ein Unikat. Wir haben diese Entwicklung aufgenommen und konnten manche Dorfkirche mit einem inhaltlichen Schwerpunkt neu gestalten. Hier finden sie neben dem kleinen Dorfkirchenmuseum in Garitz auch eine Weihnachts- und Osterkirche, sowie unsere Gesangbuch- und Bibelkirche.

[Die Stiftung – eine Treuhandstiftung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz]

Nördlich der Elbe und am Rande des Fläming, zwischen Magdeburg und Wittenberg – für die hier zu findenden Kirchen, oft kleine, charmante Dorfkirchen, setzen wir uns ein. Der Name der Stiftung „Entschlossene Kirchen“ ist Programm: Mit Entschlossenheit wollen wir die Kirchengemeinden dabei unterstützen, ihre Kirchen langfristig zu sichern: eine Altersvorsorge für Dorfkirchen.

Den Anstoß zur Idee, die Stiftung „Entschlossene Kirchen“ zu gründen, gab der damalige SPD-Politiker und Landrat Holger Hövelmann. Durch die Initiative des damaligen Kreisoberpfarrers Thomas Meyer und des Gemeindepfarrers der Martinsgemeinde Wörpen konnte am 26. September 2005 die Stiftung in Polenzko als Treuhandstiftung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gegründet werden. Vorsitzende ist bis heute die Kunsthistorikerin Sonja Hahn aus Garitz.

Doch entschlossen meint noch mehr: Wir versuchen, dass so viele Dorfkirchen wie möglich offene Türen haben. Alle Besucher sollen ungehinderten Zugang zu den Orten jahrhundertealter Bau- und Handwerkskunst haben, sich anstecken lassen können von den Orten der Ruhe und Besinnung und im Gebet etwas erleben, was ermutigt und stärkt.

In der Stiftung kann man kein Mitglied werden. Sie lebt von Zustiftern, die zu einer Kapitalerhöhung des Stiftskapitals beitragen. Wenn ihnen das am Herzen liegt, finden sie hier bei den Vertretern der Deutschen Stiftung Denkmalschutz einen Ansprechpartner. Das Anliegen der Stiftung ist in der Satzung hier zu finden. Gern gehen wir auch telefonisch  auf ihre Fragen ein.

 

 

Kontakt zur Stiftung “Entschlossene Kirchen”
Stiftung zur Erhaltung der
Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst
c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1, 53113 Bonn

Kontoverbindung
DSD Stiftung “Entschlossene Kirchen”
IBAN: DE54 3804 0007 0306 6578 03
BIC: COBA DE FF XXX